Offene Schule Babenhausen (Joachim-Schumann-Schule)
Integrierte Gesamtschule des Landkreises Darmstadt-Dieburg
Ganztagsschule mit besonderer pädagogischer Prägung

  • Blick vom Innenhof auf das Haupttreppenhaus bei Dämmerung

  • Ruhebereich hinter dem Nord-Flügel zur Gersprenz hin

  • Blick auf den Süd-Flügel vom Innenhof

  • Innenhof

  • Jahrgangsbereich im 2. OG

  • Bibliothek der Joachim-Schumann-Schule

  • Blick vom Süd-Flügel auf den Schulhof

  • Foyer im Haupteingangsbereich

  • Blick auf den Nord-Flügel

  • Monumentalgemälde "My New York City" frei nach Rizzi, gemalt vom WPF-Kurs von Frau Schilling des 8./9. Jahrgangs

Die Förderung für Schülerinnen und Schüler mit Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten an der OSB

3. Wie geht es weiter?

Falls durch die Überprüfung ein Förderbedarf festgestellt wird, informieren die Klassenlehrer/-innen die Schülerinnen und Schüler, sowie deren Eltern. Die Eltern beantragen durch ein Formblatt (→ Downloads) den Nachteilsausgleich bei der Klassenkonferenz nach der Verordnung zur Gestaltung des Schulverhältnisses. Die Klassenkonferenz entscheidet über die Teilnahme an der Förderung und den Nachteilsausgleich. Die Schulzweigleitung teilt die Entscheidung den Eltern mit.

Die beschlossenen Fördermaßnahmen und der Nachteilsausgleich werden in einem Förderplan festgeschrieben und mit den Eltern besprochen. Die Klassenkonferenz überprüft jährlich, ob die LRS-Förderung und der Nachteilsausgleich, bzw. der Notenschutz beizubehalten sind. Sie halten dies im Förderplan fest. Die Klassenleitungen vermerken darüber hinaus im Zeugnis, wenn ein Notenschutz vorhanden ist. Entsprechendes gilt auch für Abgangs- und Abschlusszeugnisse, wenn die vorherige Förderung durch Förderpläne dokumentiert ist.

Abb. 2: Fahrplan LRS

Terminkalender

loader

Hofdienstplan

Vertretungsplan

Menü der Mensa

Öffnungszeiten der Mensa

Montag bis Freitag
12.00-13.30 Uhr

Förderverein

Aktion

GGG-Mitglied

© Offene Schule Babenhausen (Joachim-Schumann-Schule)