Offene Schule Babenhausen (Joachim-Schumann-Schule)
Integrierte Gesamtschule des Landkreises Darmstadt-Dieburg
Ganztagsschule mit besonderer pädagogischer Prägung

  • Blick vom Innenhof auf das Haupttreppenhaus bei Dämmerung

  • Ruhebereich hinter dem Nord-Flügel zur Gersprenz hin

  • Blick auf den Süd-Flügel vom Innenhof

  • Innenhof

  • Jahrgangsbereich im 2. OG

  • Bibliothek der Joachim-Schumann-Schule

  • Blick vom Süd-Flügel auf den Schulhof

  • Foyer im Haupteingangsbereich

  • Blick auf den Nord-Flügel

  • Monumentalgemälde "My New York City" frei nach Rizzi, gemalt vom WPF-Kurs von Frau Schilling des 8./9. Jahrgangs

Schulseelsorge an der OSB

Trägerschaft

Die Evangelische Schulseelsorge ist ein von der Kirche getragenes und im christlichen Glauben begründetes offenes Angebot an alle Menschen, die der Offenen Schule Babenhausen verbunden sind.
Sie bietet ein offenes Ohr, qualifizierten Rat, Hilfe und religiös-ethische Begleitung in allen Fragen und Angelegenheiten des alltäglichen und schulischen Lebens.
Die Schulseelsorge möchte zu einer lebendigen und menschenfreundlichen Schulkultur beitragen und ist dem Gedanken des „Weltethos“ verbunden.

 

Aufgabe

Die Schulseelsorge wird betreut von der Schulpfarrerin Ruth Selzer-Breuninger und dem Schulpfarrer Micha-Steffen Stracke. Sie haben Zeit für Gespräche, sind offen für Menschen gleich welchen Glaubens und welche Weltanschauung sie haben und mit welchen Wünschen und Erfahrungen sie kommen.
Qualifizierter Rat gründet sich auf aufmerksames Zuhören, dem gemeinsamen Suchen nach Lösungen und dem Mut machen zum Verwirklichen der angedachten Möglichkeiten. Der Blick auf die Zusammenhänge und Bedingungen, in denen Menschen leben, gehört zum seelsorgerlichen Verständnis dazu.
Für die Schulseelsorgerin und den Schulseelsorger gilt die Schweigepflicht.
Eine weitere, katholische Schulseelsorgerin wäre eine Bereicherung.
Die Schulseelsorge kooperiert mit den Sozialpädagogen.

 

Ort

Der Seelsorgeraum bietet einen angemessenen Rahmen für eine vertrauliche Gesprächs- und Gruppenatmosphäre. Es gibt feste Sprechzeiten und feste Pausenöffnungszeiten, sowie Termine nach Absprache.

 

Angebote

Jahrgang 5 und 6: Für die Jüngsten an unserer Schule bietet der Kurs: „Nur Mut!“ Hilfe und Strategien zur Bewältigung von Angst und Leistungsversagen. In der Gruppe entdecken die Kinder, welche Stärken und Schwächen sie haben und wie sie Schulängste überwinden können.
Ältere Schüler und Schülerinnen vereinbaren gesonderte Termine.

Jahrgang 7 und 8: In Zusammenarbeit mit den Sozialpädagoginnen und den Sozialpädagogen werden turnusmäßig Angebote und Projekte zur Suchtprävention entwickelt.

Jahrgang 9: Die Schulseelsorge unterstützt die „Paten und Patinnen für Ausbildung“ in ihrer beratenden und helfenden Funktion bei der Ausbildungsplatzsuche von Jugendlichen. Die Schulseelsorge vernetzt diese Arbeit mit den kirchlichen Unterstützungsangeboten und dem Arbeitskreis Kirche und Wirtschaft in Starkenburg (St.ar.k).

Abschlussklassen: Im Spätherbst jeden Jahres bietet die Schulseelsorge den Schülerinnen und Schülern das friedenpädagogische Projekt: „Gegen Krieg und Gewalt – auf den Kriegs- und Friedensspuren in Elsass“ an.

Deutsch als Zweitsprache: Die Schulseelsorge koordiniert die ehrenamtlichen Paten für die Kurse: „Deutsch als Zweitsprache“.

Gottesdienste: In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Religion werden Schulgottesdienste zum Schuljahresbeginn und zum Abschluss der Schulzeit, spirituelle Angebote (besonders im Advent) und Meditationen als Beitrag zur Schulkultur vorbereitet und durchgeführt.

 

Vorhaben

Ziel der Schulseelsorge ist, dass sich das Leitbild der Schule im Dialog der Religionen widerspiegelt und die Schule mittelfristig zu einer „Weltethos-Schule“ wird.

 
Ruth Selzer-Breuninger, Pfrn.

Micha-Steffen Stracke, Pfr.

Terminkalender

loader

Hofdienstplan

Vertretungsplan

Menü der Mensa

Öffnungszeiten der Mensa

Montag bis Freitag
12.00-13.30 Uhr

Förderverein

Aktion

GGG-Mitglied

© Offene Schule Babenhausen (Joachim-Schumann-Schule)